Technikpreis 2013

Technikpreis 2013

| VDE Rhein-Ruhr
10.07.2013 Essen Veranstaltungsinformation 42 0

And the winner is....

1. Platz geht in diesem Jahr nach Wesel

Such- und Feuerlöschroboter, fernsteuerbare Rohr-Inspektionsfahrzeuge oder Mülltrennungs-anlage: Am 9. Juli 2013 wurden in Essen (Kasino der RWE Deutschland) wieder einmal eindrucksvolle Innovationen gezeigt. Jedoch nicht von namhaften Unternehmen entwickelt und realisiert, sondern von Schülerinnen und Schülern der Region! Zehn Schüler-Projektgruppen hatten es in die Endrunde des 9. Technikpreises geschafft, den der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE) Rhein-Ruhr e.V. seit 2004 alljährlich ausschreibt.

Kontakt

VDE Rhein-Ruhr e.V.
Downloads + Links

„Die Entscheidung war in diesem Jahr äußerst knapp und es war keine leichte Aufgabe für die Jury“, erklärte Hartmut Fiege, Geschäftsführer des VDE Rhein-Ruhr e.V., vor der Bekanntgabe der Gewinner.

Das Auswahlgremium legte sich fest und kürte das Projekt des Andreas-Vesalius-Gymnasiums aus Wesel zum Erstplatzierten. Die Projektgruppe entwickelte ein steuerbares Rohr-Inspektionsfahrzeug („RIF“) und überzeugte neben der technischen Umsetzung auch mit der beeindruckenden Präsentation ihres Projekts. Der 1. Platz ist mit 2.500 Euro dotiert.

Den mit 1.500 Euro dotierten 2. Platz belegte das Gymnasium Holthausen aus Hattingen. Die jüngste Gruppe der Finalrunde (Schüler der Jahrgangsstufe 6) entwickelte und baute eine Mülltrennungsanlage mithilfe von Fischer-Technik.

Platz 3 ging an das Marler Hans-Böckler-Berufskolleg, das mit einem LED-Würfel, der mit einem Smartphone gesteuert werden kann, das Auswahlgremium überzeugte. Für den dritten Platz gab es einen Preis in Höhe von 1.000 Euro.

Einen Sonderpreis in Höhe von 500 Euro verlieh die Jury dem Städtischen Gymnasium aus Straelen. Damit honorierten sie die besondere Kreativität ihres Projektes, für das sie eine ausgeklügelten Snackautomaten entwickelten.

Ermöglicht wurde die Förderung des Techniknachwuchses mithilfe großzügiger Sponsoren: Hier engagieren sich insbesondere das Essener Unternehmen RWE Deutschland, das das Sponsoring der Preisverleihungsveranstaltung übernommen hat, sowie die in Beckum ansässige Blumenbecker Automatisierungstechnik GmbH, die die Preisgelder für das Siegerteam sowie für den Sonderpreis zur Verfügung gestellt hat.

  • 1. Preis (2.500 Euro): Andreas-Vesalius Gymnasium, Wesel
  • 2. Preis (1.500 Euro): Gymnasium Holthausen, Hattingen
  • 3. Preis (1.000 Euro): Hans-Böckler-Berufskolleg, Marl
  • Sonderpreis (500 Euro): Städtisches Gymnasium, Straelen

Alle Teilnehmer der Endrunde:

  • Andreas-Vesalius-Gymnasium, Wesel
  • Gymnasium Holthausen, Hattingen
  • Hans-Böckler-Berufskolleg, Marl
  • Hermann-Runge-Gesamtschule, Moers
  • Hittorf-Gymnasium, Recklinghausen
  • Theodor-Heuss-Gymnasium, Recklinghausen
  • Wilhelm-Hittforf-Gymnasium, Münster
  • Willy-Brandt-Schule, Mülheim an der Ruhr
  • Thomas-Morus-Gymnasium, Oelde
  • Städtisches Gymnasium, Straelen

Bildgalerie