Fridays for Future
Oliver Schaper/TU Dortmund
22.05.2019 Dortmund Vortrag 191 0

Fridays for Future an der TU Dortmund

Kontakt

VDE Rhein-Ruhr e.V.
Downloads + Links

Faktenwissen rund um die Energiewende

Der Schutz des globalen Klimas ist eine wichtige Aufgabe unserer Zeit!

Seit einigen Wochen engagieren sich vor allem Schülerinnen und Schüler in Sachen Klimaschutz, indem Sie unter dem Motto “Fridays for Future” für ein stärkeres Engagement in Sachen Klimaschutz demonstrieren.

Einen wesentlichen Beitrag hierzu kann die Energiewende leisten – der Ersatz von Erzeugungstechnologien, die auf fossilen Brennstoffen basieren durch solche, die erneuerbare Energiequellen nutzen. In einer dreiteiligen Vorlesungsreiche “Fridays for Future – Wissen zur Energiewende” vermitteln Professoren der TU Dortmund interessantes Hintergrundwissen rund um dieses Thema.

Fridays for Future Fotos der Professoren

Prof. Dr.-Ing. Lars Jendernalik und Prof. Dr.-Ing. Christian Rehtanz

| (Oliver Schaper/TU Dortmund)

Die erste Veranstaltung fand bereits am Freitag, 10. Mai statt und war mit etwa 160 interessierten Zuhörerinnen und Zuhörern gut besucht!

Prof. Dr.-Ing. Christian Rehtanz, Leiter des Instituts für Energiesysteme, Energieeffizienz und Energiewirtschaft (ie³), ordnete das Thema in den globalen Kontext ein und zeigte die wichtigsten Aufgaben für die nächste Zeit auf: Erhöhung der Energieeffizienz und Integration anderer Energiesektoren mit dem elektrischen System.

Prof. Dr.-Ing. Lars Jendernalik, Honorarprofessor und Mitarbeiter der Westnetz GmbH lenkte den Fokus anschließend konkret auf die Stromnetze und zeigte Herausforderungen auf.

Auch hier ist das Fazit: Es müssen alle Energiesektoren gleichermaßen betrachtet werden.

Beide Referenten haben starken Bezug zum VDE: Prof. Rehtanz engagiert sich als
Vorsitzender der Energietechnischen Gesellschaft (ETG) im VDE und Prof. Jendernalik ist Vorsitzender des Bezirksvereins Rhein-Ruhr.

So war auch ein richtungsweisendes Positionspapier des VDE Aufmacher der Veranstaltung. Die angeregte und kontroverse Diskussion zum Abschluss zeigt: Die Vorlesung war ein voller Erfolg!

Bereits am kommenden Freitag, den 24. Mai geht es weiter:
Prof. Dr. jur. Grigoleit und Prof. rer. pol. Hoffjan referieren zu Themen der rechtlichen
Grundlagen des Infrastrukturausbaus sowie regulatorischen Mechanismen in der CO2- Reduizerung. Den Abschluss der Veranstaltungsreihe gestalten PD Dr.-Ing. Kai Schild und Prof. Rehtanz mit Vorträgen zur Energieeffienz im Gebäudesektor sowie zur Elektromobilität.

In allen Veranstaltungen sind die Besucherinnen und Besucher herzlich zur Diskussion eingeladen!